Sie sind auf der Suche nach smarten Boards für die Schule?

Wir helfen beim Erkennen und Finden!

Übersicht: Worauf sollte ich achten?

Ein kleiner Wegweiser bei der Beschaffung von SMARTen Boards.

Einfache und intuitive Bedienung

Eine einfache und intuitive Bedienung des smarten Boards sorgt dafür, dass das Display und die Software auch wirklich genutzt werden. Aber sollte die Software ideal auf die Hardware abgestimmt sein. Die Auswahl der zu verwendenden Werkzeuge sollte dabei automatisch erfolgen und nicht erst manuell ausgewählt werden. Also:

  • Wird ein Stift verwendet, damit ich jederzeit in der gewünschten Farbe schreiben kann?
  • Nutzt man den Finger, können dann Programmelemente oder Inhalte ausgewählt, verschoben, skaliert werden?
  • Kann meine Handfläche oder ein Schwammwerkzeug zum radieren von Tinte verwendet werden?
  • Und all dies, ohne diese Funktionen über die Hard- oder Software jedesmal umständlich umzuschalten?

Wenn ja, wird die erste Begegnung mit dem smarten Board zu einem positiven Erlebnis, ohne wirklich weitere Grundkenntnisse vorauszusetzen. Dies fördert die Nutzung und erleichtert den Einstieg und somit die Akzeptanz essentiell.

Gleichzeitige Werkzeug-Unterscheidung

Stellen Sie sich vor, zwei Schüler (oder mehr) verwenden gerade das neue Board im Klassenraum. Nennen wir Sie Nina und Thomas. Nina und Thomas nutzen den Stift und schreiben gleichzeitig am interaktiven Display. Ein smartes Board wäre es schon einmal, wenn sie dies in zwei unterschiedlichen Farben tun könnten, damit nachher ersichtlich wird, welcher Beitrag von wem stammt.

Was aber, wenn Thomas plötzlich etwas löschen will, während Nina noch schreibt? Klingt eigentlich nicht so kompliziert, oder? Nahezu alle interaktiven Displays stoßen hier an ihre Grenzen und Nina wird in ihrem Schreibfluss unterbrochen, da entweder ihr Stift plötzlich aufhört zu schreiben oder – noch schlimmer – jetzt auch zum Schwamm wird und ihr Text aus versehen gelöscht wird! Wenn jetzt noch eine Lehrerin oder ein Lehrer ins Spiel kommt und in dem Szenario bereits Inhalte strukturieren will?

Nur ein wirklich smartes Board ist in der Lage, all dies gleichzeitig zu tun - egal ob schreiben, skizzieren, verschieben, skalieren oder löschen. Das ist wirklich smart!

Energieeffizienz

Energieeffizienz beschreibt allgemein das Verhältnis eines bestimmten Nutzens zu dessen Energieeinsatz. Je weniger Energie eingesetzt werden muss, umso energieeffizienter ist ein interaktives Display. Dies bedeutet, niedriger Stromverbrauch ist gleichbedeutend mit niedrigen Laufkosten und somit weniger CO2-Ausstoß.

Die Frage, die man sich also stellen muss lautet: Wie viel Energie braucht das interaktive Display? Hat das interaktive Display einen Energiesparmodus bzw. einen automatischen Schlafmodus, wenn es gerade nicht gebraucht wird? Wie hoch sind die Laufkosten des Geräts über einen längeren Zeitraum? Die Laufkosten unterscheiden sich zum Teil erheblich, daher lohnt es sich den Verbrauch zu berechnen und darauf zu achten, ob es auf Dauer energieeffizient und somit umweltschonend ist.

Ein smartes Board verfügt grundsätzlich in allen Modellen und Größen über eine EnergyStar-Zertifizierung und zeichnet sich durch den niedrigsten Stromverbrauch seiner Klasse aus!

Interesse an weiteren Infos?

Der DigitalPakt Schule folgt dem Grundsatz "Keine Ausstattung ohne Konzept". Dies kann zu vielen Herausforderungen führen, die hier nicht alle adressiert werden können - einige Fragen werden trotzdem offen bleiben. Wir helfen Ihnen gerne mir weiteren Information, um die Ziele der digitalen Entwicklung an Ihrer Schule zu erreichen.

Qualität und Langlebigkeit

Ein interaktives Display sollte eine Investition in die Zukunft sein und diese nicht bereits nach zwei Jahren aufhören. Die Frage, wie lange ein Hersteller eines interaktiven Displays bereits auf dem Markt ist und welchen Erfahrungsschatz er mitbringt, ist daher nur folgerichtig.

Ein smartes Board hält beispielsweise alle Sicherheits-, Regulierungs- und Umweltzertifizierungen ein, so dass Sie sicher sein können, dass die Produkte höchsten Anforderungen entsprechen. Durch den Einsatz von Industrie-Standard-Panels, die dem harten Schulalltag standhalten, erreicht ein smartes Board eine LED-Lebensdauer von mindestens 50.000 Stunden – das sind mehr als 10 Jahre im Schuleinsatz!

Zertifizierter Fachhändler

Beim Kauf eines smarten Boards werden Sie von uns nicht mit der Technik alleine gelassen. Bei uns erhalten Sie eine professionelle Beratung, eine fachgerechte Installation des interaktiven Displays und auch eine nachhaltige Schulung für Ihr smartes Board. Wir sind Ihr persönlicher Ansprechpartner und auch direkt vor Ort und ISO 9001 und ISO 27001 zertifiziert.

Sie müssen sich nicht um die Technik kümmern – das machen unsere zertifizierten Mitarbeiter, auch durch unsere langjährige Erfahrung im didaktischen Bereich, damit sich Ihre Investition in ein smartes Board auch langfristig auszahlt.

Interesse an weiteren Infos?

Der DigitalPakt Schule folgt dem Grundsatz "Keine Ausstattung ohne Konzept". Dies kann zu vielen Herausforderungen führen, die hier nicht alle adressiert werden können - einige Fragen werden trotzdem offen bleiben. Wir helfen Ihnen gerne mir weiteren Information, um die Ziele der digitalen Entwicklung an Ihrer Schule zu erreichen.